AGB

1. Anmeldung

Die Anmeldung muss per Anmeldeformular, schriftlich per E-Mail oder per Schreiben erfolgen. Die Anmeldung ist verbindlich.

2. Vertragsschluss/Gebühren

Die Anmeldung zu Kursen ist nach Anmeldung verbindlich. Der Rechnungsbetrag ist direkt nach Erhalt der Anmeldebestätigung in einer Summe fällig. Die Gebühren müssen spätestens 7 Tage nach Anmeldung und Erhalt der Rechnung vollständig beglichen sein.

Zur Teilnahme an den Kursen besteht erst nach Entrichtung des vollständigen Rechnungsbetrags eine Berechtigung. Preisänderungen und Irrtum sind vorbehalten. Es gelten die in der Preisliste angegebenen Tarife mit jeweiliger Gültigkeitsdauer.

Die aufgeführten Preise für die Yogakurse beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, derzeit 19%. Sollte die Mehrwertsteuer im Laufe des aktuellen Kurses angehoben werden, so wird diese Erhöhung an die/den Kursteilnehmer weitergegeben

3. Teilnahmebedingungen für alle Kurse ( ab Oktober 2021)

Beim Kauf einer Kurskarte wird diese bei vorzeitigem Beenden des Kurses nicht und auch nicht in Teilen erstattet. Eine Kurskarte ist nicht an Dritte übertragbar.

Eine limitierte Kurskarte ist nicht erweiterbar. Sollte die Karte aufgrund von Krankheit nicht in dem gebuchten Zeitraum aufgebraucht werden können, ist ein ärztliches Attest vorzulegen.

Alle Präventionskurse werden als Blockkurse angeboten. Präventionskurse sind Kurse, die von der Krankenkasse nach den Richtlinien des §20 V SGB anerkannt sind. Bei einer regelmäßigen Teilnahme ist eine Teilkostenerstattung / Bezuschussung durch die Krankenkassen möglich. Die Höhe und die Bedingungen für die Bezuschussung ist von der jeweiligen Krankenkasse abhängig und muss vom Teilnehmer erfragt werden.

4. Änderung des Kursangebotes / bzw. der Öffnungszeiten

Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor den Kurs ersatzlos zu streichen. Ansprüche aus Änderungen im Kursangebot sind ausgeschlossen. Die Zahlungsbedingungen bleiben hiervon unberührt.

Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderungen der Kursleiterin, kann ein Kurs ausfallen. Der Ausfall eines bestimmten Kurses berechtigt die Teilnehmer nicht zu einer Kürzung der Beiträge.

5. Haftung

Jede/r Teilnehmer/in trägt die volle Selbstverantwortung für ihr/sein Handeln. Haftungsansprüche sind ausgeschlossen. Krankheitsbedingte Einschränkungen müssen der Kursleitung vor Beginn der Veranstaltung mitgeteilt werden. Sie können im schwerwiegenden Fall die Teilnahme unmöglich machen. Für mitgebrachte Sach- und Wertgegenstände übernehmen wir keine Haftung.

7. Urheberrecht

Es wird darauf hingewiesen, dass das Urheberrecht sämtlicher Skripte & Veröffentlichungen bei Nicole Scheich liegt und deren weitere Nutzung jedweder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte untersagt ist bzw. ausdrücklich der schriftlichen Genehmigung bedarf.

8. Salvatorische Klausel

Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Parteien erkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung an, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.