top of page

Tapas Übungen

Sicherlich verbindet im ersten Moment jeder diese Bezeichnung mit kleinen Leckereien aus der spanischen Küche. Die nachfolgend beschriebene Tapas Übung stammt allerdings aus den Niyamas des Yogasutras und bedeutet "reinigende und stärkende Übung".

 

Mit Tapas Übungen werden Gewohnheiten betrachtet und ihre Sinnhaftigkeit bewertet, um dann eine Entscheidung zu treffen, diese Gewohnheit zu ändern oder sogar gänzlich darauf zu verzichten. Das kann zum Teil schwierig und schmerzhaft sein, aber auch befreiend. Dieser Weg eröffnet die Möglichkeit, sich mit einigem Abstand selbst zu beobachten und im Anschluss zu entscheiden, was gut tut und was nicht. Daher soll das Ziel sein, eine Entscheidung zu treffen und aus den Komfortzonen herauszutreten. Meist scheinen diese doch so einfach klingenden Übungen schier unmöglich in der Umsetzung zu sein, doch:


Was wir nicht schaffen,

müssen wir loslassen,

sonst schafft es uns.

Ernst Ferstl

Tapasübung 1 (Dauer mind. 4 Wochen)

Suche Dir aus Deinen täglichen Routinen eine heraus, die Du anders machen möchtest. Wähle mit Bedacht nur eine Kleinigkeit, wie z.B. auf eine zweite Tasse Kaffee am Morgen zu verzichten oder 5 Minuten eher zur Bahn zu gehen. Schau, wie es Dir damit geht und bleibe dran.


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Anders gedacht

bottom of page